Braucht man für das Seminar Vorwissen im Projektmanagement?

Nein. In der Standardversion vermittelt das Seminar zunächst grundlegendes Wissen zum Projektmanagement. Der Trainer ermittelt in der Vorstellungsrunde den Kenntnisstand und die Erwartungen der Teilnehmer. Demgemäß passt er sich in seinen Ausführungen während der Arbeit am simulierten Projekt an.
Deutlich mehr Vorwissen kann erforderlich sein, wenn projactivity® mit spezifischen Zielstellungen oder auch im Rahmen eines Qualifizierungsprogramms eingesetzt wird. Die Simulation ist ein Lerninstrument, das dem Schulungsbedarf eines Unternehmens flexibel angepasst werden kann.

Für wen ist projactivity® geeignet? Für Anfänger oder erfahrene Projektmanager?

Für beide Zielgruppen. Anfänger erwerben Grundlagenwissen und gewinnen einen Überblick über die Gesamtzusammenhänge im Projektmanagement. Experten können ihre impliziten Denkmuster überprüfen und kommen miteinander in die Diskussion über das richtige Vorgehen in Projekten.

Erhalte ich Werkzeuge für die Praxis, die ich unmittelbar anwenden kann?

Ja. Die Teilnehmer lernen die wesentlichen Werkzeuge im Projektmanagement kennen und wenden diese direkt an. Je nach Zielstellung können weitere, detailliertere PM-Bausteine in das Training integriert werden.
Seminargruppen, die aus reinen Projektmanagement-Anfängern bestehen, profitieren sehr, wenn dem Seminar eine kompakte Methodenschulung (z.B. ein halber Tag) vorausgeht. Das vermittelt ihnen Sicherheit in der Anwendung der Tools und sie konzentrieren sich im Seminar ganz auf Durchführung des Projekts.

Kann man projactivity® auch ohne einen Trainer als Self Learning Tool einsetzen?

Nein. projactivity® wird immer im Rahmen eines Seminars durchgeführt. Der Trainer steuert die Gruppe, sichert die Lernfortschritte und stellt den Transfer in die Praxis her. Darüber hinaus ist eins der wichtigsten Lernziele von projactivity®, die Bedeutung von guter Zusammenarbeit im Team zu realisieren. Intensives Interagieren im Seminarteam verschafft den Teilnehmern dazu Erkenntnisse, die sich später im Projektalltag bezahlt machen.

Kann man projactivity® kaufen?

Nein, der Einsatz von projactivity® basiert auf einem Lizenzmodell und wird nur von zertifizierten Trainern durchgeführt. Es ist jedoch möglich, Lizenzen für große Teilnehmerkreise zu erwerben und diese dann im Laufe der Zeit in Inhouse-Seminaren zu nutzen. Unternehmen, die keine Inhouse-Trainings durchführen, können einzelne Projektleiter in unseren offenen Seminaren (z.B. in Bremen) schulen lassen. Auch dafür bieten wir Pakete zu ermäßigten Seminargebühren an.

Ist projactivity® in bestehende PM-Qualifizierungskonzepte integrierbar?

Ja, sehr gut sogar, weil projactivity® sich optimal eignet, um die Anwendung von erworbenem PM-Wissen in einem neuen Kontext zu trainieren. Die Simulation ergänzt Theorieschulungen um die konkrete Anwendungserfahrung.

Wie groß sollten/dürfen die Seminargruppen sein?

Seminargruppen mit bis zu zwölf Teilnehmern, also mit drei Arbeitsteams, sind von einem Trainer sehr gut zu leiten. Bei größeren Gruppen ist ein Co-Trainer erforderlich, der die Arbeitsergebnisse der einzelnen Teams sichtet und bei der Moderation assistiert. In Unternehmen, die große Inhouse-Trainings durchführen, hat sich die Kombination aus einem internen und einem Getoq-Trainer als besonders lerneffizient erwiesen.

Müssen projactivity®-Trainer eine klassische Weiterbildung als Trainer absolviert haben?

Nein. Ideale Trainer für die Simulation sind Projektmanagement-Verantwortliche, Projektberater oder engagierte Projektleiter, die Leidenschaft für das Training mit einem Planspiel entwickeln. Wenn Sie über Projekterfahrung verfügen, gerne vor einer Gruppe moderieren und souverän im Umgang mit Menschen sind, bilden wir Sie gerne zum Trainer für projactivity® aus.

Können PM-Berater projactivity® als Schulungstool in Unternehmen einsetzen?

Ja, sehr gut sogar. projactivity® eignet sich zum Beispiel hervorragend, um in Teams, die sich neu zusammensetzen, eine einheitliche Projektkultur herzustellen. Als teambildendes Event zum Projektauftakt haben sich sowohl die Simulation als auch die Kurzversion projactivity®GETTING STARTED vielfach bewährt. Voraussetzung für die Arbeit mit projactivity® sind lediglich die unter dem Punkt Trainerzertifizierung beschriebenen Schritte.

Sie haben weitere Fragen?

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Getoq Consulting GmbH & Co KG

Getoq Training and Media GmbH

Geschäftsführer: Joachim Beck
Robert-Hooke-Str. 4

28359 Bremen

Tel.: +49 421 21 22 21
E-Mail: info@getoq.de

www.getoq.de
www.projactivity.de